Fürstenwalder Jazztage
Tickets, Konzertkarten & Eintrittskarten

Fürstenwalder Jazztage

Tickets für die 18. Fürstenwalder Jazztage 2019. Karten jetzt im Vorverkauf sichern.

In vier Spielstätten werden dieses Jahr die Fürstenwalder Jazztage stattfinden. Im Bürgerhaus Fürstenwalder Hof, in der Kulturfabrik Fürstenwalde, im Filmtheater Union und im Festsaal Altes Rathaus gibt es das beste aus aktuellem Jazz zu hören. Hierbei werden auch dieses Jahr wieder Künstler aus verschiedenen Ländern zusammen finden um sich auf den Fürstenwalder Jazztagen die Ehre zu geben live zu spielen. Über vier Festivaltage wird es Jazzhighlights zu hören geben und der JazzBandBall im Fürstenwalder Hof zählt auch dieses Jahr wieder zu den Höhepunkten.    


Jazz Band Ball
Der Jazz Band Ball ist eine einzigartige Mischung aus Swing-Tanzabend und Konzerterlebnis. Der Saal des Fürstenwalder Hofes nimmt an normalen Konzertabenden bis zu 400 Besucher auf, nicht so an diesem besonderen Abend! Um den Besuchern einen guten Blick auf die Bühne und den Tänzern genügend „Beinfreiheit“ zu gewähren, gehen nur 120 Karten in den Verkauf. Damit wird für alle Besucher ein außergewöhnlicher Abend und großartiger Auftakt der 17. Fürstenwalder Jazztage garantiert! Auch in diesem Jahr und im Preis inbegriffen ist das kulinarische „Jazz Ball Horsd’oeuvre“, präsentiert vom Fürstenwalder Hof. 

In diesem Jahr mit dabei: Joe´s Bigband, Jazzpolizei, Brenda Boykin & Jan Luley


Joe´s Bigband

Joe´s Bigband mit Musikern aus unserer Oder-Spree Region ist wieder Garant für ausgelassenen Bigband-Swing. Mit viel Leidenschaft und Freude an der Swingmusik bietet Joe’s Bigband ein facettenreiches und mitreißendes Repertoire: Von Glenn Miller und Duke Ellington über Frank Sinatra, Marilyn Monroe bis hin zu den Blues Brothers ist alles dabei! 

Jazzpolizei

Die Polizisten, die als Trio Streife schieben, sind nicht echt, sondern Musiker der Jazzpolizei Berlin. Und die haben es faustdick hinter den Ohren. Auf ihren Instrumenten Trompete, Banjo und Sousafon macht den drei Herren sowieso so schnell niemand was vor: Das ist akustischer Swing und Dixie vom Feinsten. 

Brenda Boykin & Jan Luley

Tin Pan Alley Songs wie „Blue Skies“ oder Ellingtons „It Don’t Mean A Thing“ verbinden sich wie selbstverständlich
mit Elvis Presleys „Trouble“ aus dem Film „King Creole“ von 1958, dem typischen Groove aus New Orleans mit Hank Williams’ „Jambalaya“ oder Brenda Boykins eigener Komposition „Have A Conversation With your Man“.

KEINE TERMINE VERFÜGBAR
Was ist los in ...