Richard David Precht
Tickets, Konzertkarten & Eintrittskarten

Richard David Precht

Richard David Precht ist schon längst zum Pop-Philosophen avanciert. Seine eindringlichen Werke treffen in unserer durchaus prekären Lage den Nerv der Zeit und beschäftigen sich deshalb mit den substanziellen Fragen des Lebens. Sein brandneuer Essay Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens erscheint im Frühjahr 2020 und handelt von Optimierung, Moral und Sinn. Auf seinen aktuellen Lesungen können Sie mehr darüber erfahren. Sichern Sie sich jetzt Tickets und erleben Sie Richard David Precht live. 

Moderne Philosophie zwischen Gegenwart und Zukunft


Spätestens seit seinem 2007 erschienenen Buch Wer bin ich - und wenn ja, wie viele? ist Richard David Precht nicht nur auf etlichen Bestsellerlisten zu finden, sondern auch in den Bücherregalen einer breiten wie vielschichtigen, philosophieinteressierten Masse. Seine Werke wurden mittlerweile in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. Kein Wunder, denn der Philosoph beschäftigt sich mit den großen Fragen des Lebens, die nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit relevant sind. Und diese reichen von Liebe über Lebenssinn, von Glück über Moral und von Leistungsdruck über Selbsterkenntis. In einer Welt, die nicht nur strukturell, sondern auch im Privaten immer komplexer erscheint, sind diese Themen wichtiger als je zuvor. Den Spagat zwischen Wissenschaft und Pop schafft er mit einer zugänglichen literarischen Sprache, die sich nicht nur der Philosophie, sondern auch der Hirnforschung, der Soziologie oder der Zoologie widmet. 

Precht wächst als eins von fünf Kindern in Solingen auf und genießt eine links-alternative Erziehung. Nach seinem Studium der Philosophie, der Germanistik und der Kunstgeschichte in Köln promoviert er über die Logik der Seele in Robert Musils Klassiker Der Mann ohne Eigenschaften. Neben Romanen wie Die Kosmonauten oder autobiographischen Schriften wie Lenin kam nur bis Lüdenscheid - Meine kleine deutsche Revolution beschäftigt er sich als aktiver Publizist und Professor außerdem mit philosophischen, politischen oder ethischen Diskursen. Seit dem Jahr 2012 moderiert er seine eigene Sendung Precht im ZDF, in welcher er mit selektierten Gästen über aktuelle und relevante Fragen des gesellschaftlichen Lebens diskutiert. 2009 veröffentlicht Precht das Sachbuch Liebe: Ein unordentliches Gefühl, welches seinen Lesern einen neuen Zugang zu einem der meistdiskutiertesten Emotionen überhaupt gibt. Zehn Jahre später landet er mit seinem Werk Sei du selbst einen weiteren Treffer. Das 2019 erschienene Buch ist der dritte Teil seiner Geschichte der Philosophie, die im Goldmann Verlag erscheint und noch auf einen vierten und letzten Teil wartet. 

(Quelle Text: dm | AD ticket GmbH)
KEINE TERMINE VERFÜGBAR
Was ist los in ...